the Hope of Survivors the Hope of Survivors
   Über uns    |    Sind Sie Opfer?    |    Hilfe für den Ehepartner    |    Jugend    |    Sind Sie Seelsorger?    |    Hilfe für die Frau des Seelsorgers    |    Aus der Sicht von Kirche und Gemeinde    |    Kontakt    |    Startseite

Jugend
Youth

ICH MAG DIE AUFMERKSAMKEIT, DIE MEIN JUGENDPASTOR MIR SCHENKT. ER SAGT, ICH SEI JEMAND GANZ BESONDERES UND DAS TUT MIR GUT.

Jeder möchte sich als jemand ganz besonderes und geliebt fühlen. Manchmal, wenn wir zu Hause keine Liebe und Zuneigung erfahren, suchen wir sie anderswo. Ein Jugendpastor oder Bibellehrer sollte liebevoll und freundlich sein, aber manchmal sind Umarmungen und Berührungen nicht angebracht.

Falls du in den Arm genommen wirst, obwohl du das nicht magst oder auf eine Weise berührt wirst, bei der du dich unwohl fühlst, dann sage demjenigen, dass er damit aufhören soll oder bitte deine Eltern, mit ihm darüber zu reden. Es ist völlig in Ordnung, selbst bei einem Pastor Nein zu etwas zu sagen, dass dich verletzt oder dir unangenehm  ist.

ICH HABE DAS GEFÜHL, DASS ER ETWAS FALSCHES TUT UND ICH SCHULD DARAN SEI. JEDER SCHAUT ZU IHM AUF.

Es mag so aussehen, dass jeder ihm Respekt entgegenbringt, aber falls er etwas Falsches tut, dann ist es nicht dein Fehler. Falls er dich von denen anderen abgrenzt, versucht, Zeit mit dir allein zu verbringen, versucht, dich in den Arm zu nehmen, dich zu küssen oder dich auf eine gewisse—sexuelle—Art zu berühren, dann solltest du wissen, dass es nicht dein Fehler ist und dass er damit aufhören muss.

ER SAGTE, DIES WÄRE „UNSER KLEINES GEHEIMNIS“. ICH WILL KEINE PLAUDERTASCHE SEIN: AUSSERDEM, WER WÜRDE MIR SCHON GLAUBEN?

Kein Erwachsener sollte dich bitten, ein Geheimnis zu bewahren, es sei denn, es sei etwas Hübsches wie ein Geburtstagsgeschenk oder so etwas. Falls du gebeten wirst, eure Treffen zu verheimlichen oder was bei ihnen passiert, dann ist ein Geheimnis etwas Falsches.

Sage es jemandem. Sage es deinen Eltern, sage es einem engen Freund/einer engen Freundin, aber rede darüber. Jemand wird dir glauben und dir helfen. Das musst du nicht allein durchstehen. Erwachsene können das für dich übernehmen und mit seinem Zorn und Ärger fertig werden. Du brauchst dir deswegen keine Sorgen zu machen.

ER DROHTE, MEINER FAMIIE UND MIR ZU SCHADEN, FALLS ICH DEN MUND AUFMACHE. ICH KANN NICHT REDEN!

Falls du eine enge Beziehung zu deinen Eltern hast, dann erzähle ihnen, was passiert ist und wie du dich dabei fühlst. Du MUSST reden. Dies ist ein Vergehen, und es muss gestoppt werden. Deine Familie kann dich beschützen und sicherstellen, dass die Person, die sich an dir vergeht, gebremst und zur Rechenschaft gezogen wird.

ER SAGT, ICH SEI EIN GOTTESGESCHENK, GESCHAFFEN FÜR IHN. WILL GOTT DAS WIRKLICH VON MIR?

Nein, das will Er nicht. Gott würde dir niemals Schaden zufügen und Er würde von niemandem wollen, dass er dich misshandelt oder verletzt. Du musst dir über seine Gefühle keine Gedanken machen. Vielleicht sorgst du dich um ihn, aber mit wahrer Liebe hat das nichts zu tun. Gott liebt dich. Er will dich beschützen und vor Leid bewahren. Er hat bereits jemanden für dich auserwählt, der dir nie etwas zu Leide tun wird.

ER SAGT, ER LIEBE MICH AUF EINE GANZ BESONDERE ART, SO WIE GOTT UNS MENSCHENKINDER LIEBE.

Vielleicht erzählt er dir, dass du für ihn jemand ganz besonderes seist und dass du ihn wie keine andere glücklich machst. Er will dich mit diesen Worten manipulieren. Sie werden oft benutzt, um Macht über ahnungslose Opfer zu gewinnen.

Ein geistliches Oberhaupt, das derlei von sich gibt und dich in eine sexuelle Beziehung zu drängen versucht, zeigt in keinster Weise Gottes Liebe.

Gott liebt jeden von uns, deshalb würde Er nie etwas Falsches tun, und niemand sollte dies tun, der Gottes Wort verkündet.

Die Situation mag dich verwirren und du wirst nicht darüber reden wollen, aber es gibt Hilfe; Du darfst hoffen. Gerade jetzt sind deine Gefühle in heftigem Aufruhr und du willst der Person nicht schaden, die dir das angetan hat. Du musst nicht schweigen, wenn dein Jugendpastor, Bibelarbeiter, Schulleiter, Kirchen-Ältester, Dekan oder sonst jemand mit geistlicher Macht sich an dir vergreift.

WORAN ERKENNST DU FALSCHES VERHALTEN?
Du solltest misstrauisch werden, falls du...

  • zu häufig oder intensiv umarmt wirst,
  • geküsst wirst,
  • ständig angesehen wirst,
  • nahe bei ihm oder auf seinem Schoß sitzen sollst,
  • gebeten wirst, ihn anzufassen,
  • gebeten wirst, Stillschweigen zu bewahren,
  • ihn freizügig über Sex reden hörst,
  • an deinen Geschlechtsteilen berührt oder getätschelt wirst,
  • oft Briefe, Telefonate, Kurzmitteilungen (SMS), Emails und Fotos von ihm erhältst oder um Fotos von dir gebeten wirst.

Falls dein Jugendpastor oder sonst ein Mann der Kirche dergleichen tut, sage es jemandem. Setze dich mit uns in Verbindung. Wir können dir helfen.

DU KÖNNTEST VIELLEICHT DENKEN ODER FÜHLEN…

  • Ich verstehe falsch, was er tut. Er wollte mich sicher nicht auf den Mund küssen.
  • Ich fühle mich schlecht, weil ich denke, dass er etwas Verkehrtes macht.
  • Auch wenn es sich für mich falsch anfühlt, muss es dies nicht sein, denn schließlich ist er mein Pastor und er würde nie etwas Falsches tun.
  • Ich mag, mich als jemand ganz besonderes zu fühlen und ich genieße die Aufmerksamkeit, die er mir schenkt. Ich mag ihn.
  • Er gibt mir das Gefühl, so erwachsen und bedeutend zu sein.

GRÜNDE, WARUM DU DICH NICHTS ZU SAGEN TRAUST…

  • Ich will ihn nicht in Schwierigkeiten bringen.
  • Ich selbst will keinen Ärger kriegen.
  • Ich will nicht, dass er sauer auf mich ist.
  • Er sagte mir, dass ich nichts sagen soll.
  • Ich will seine Gefühle nicht verletzen. Schließlich liebe ich ihn, glaube ich.
  • Wenn ich davon erzähle, werden die Leute sauer auf mich sein.
  • Es ist mir peinlich, und ich will nicht, dass die Leute davon erfahren.

Du sollst wissen, dass wir da sind, um dir zu helfen. Du bekommst keinen Ärger, nur weil du davon erzählst. Die Person, die dich verletzt hat, könnte welchen bekommen, aber nur, weil das, was sie getan hat, falsch ist und nicht, weil du ihr etwas angetan oder von ihr erzählt hast. Wir erwarten, dass Pastoren und jeder, der Gottes Wort verkündet, freundlich und fürsorglich ist. Sie sind nicht dazu da, uns auf unsittliche Weise anzufassen oder uns zu ermutigen, Geheimnisse vor unserer Familie und unseren Freuden zu haben. Wir brauchen gute Pastoren, weil sie uns helfen können, in unserer Beziehung zu Jesus heranzureifen, aber falls der Pastor etwas tut, das dir schadet, dann ist er eben kein guter Pastor.

 

Nahe ist der HERR den zerbrochenen Herzen, er hilft denen auf, die zerknirscht sind.--Psalmen 34:19

 
     Haftungsausschluss Copyright © 2011-2016. Alle Rechte vorbehalten.